Kunden berichten über Ihre Erfahrungen

Nachdem ich bereits im Jahr 1996 eine Hörgeräteversorgung benötigte, seither trotz jeweils modernster Hörgeräte immer damit gekämpft hatte und in Besprechungen, bei Krankenhaus-Baustellenbegehungen, Gesprächen auf Fluren, in Wirtschaftshöfen, in OP-Sälen etc. große Mühe hatte, meine Gesprächspartner zu verstehen, habe ich Anfang 2009 mit großer Aufmerksamkeit einen Artikel in der Süddeutschen Zeitung über myWORLDofHEARING gelesen. Das schien mir genau die Betreuung zu bieten, die ich mir wünschte. Noch am selben Tag nahm ich Kontakt mit Herrn Spitzmüller auf. Und in den vergangenen Jahren konnte ich erleben, wie mit genau der erhofften Betreuung durch ein Team, das mich und meine Anforderung an das Hören ernst nahm und umsetzte, sich meine Hörqualität verbesserte und ich endlich in meinem Arbeitsumfeld alles verstehen konnte. Langjährigen Geschäftsfreunden fiel das sehr auf und ich erkläre gerne, wie das möglich wurde.

Telefonieren via Bluetooth erleichtert mir die Kommunikation in Telefonkonferenzen, die ich zunehmend ansetze um Wege zu sparen. Früher wäre ich eher 400 km und mehr gefahren, da es mir nicht möglich war, in diesem Umfeld zu hören. Auch zum Fernsehen nutze ich die Möglichkeit, den Ton via Bluetooth direkt ins Hörgerät gespielt zu bekommen, was meinen Mann – und sicher auch die Nachbarn – freut, denn so laut wie ich den Ton sonst aufdrehen würde, könnte es ein normal Hörender sicher nicht aushalten. Vorher habe ich einfach auf Fernsehen verzichtet, was durchaus ein Verzicht bedeutete.

Aber auch im Freizeit-Bereich wurde mir das Leben durch die individuelle Betreuung erleichtert: Ich konnte meine Klarinette mitbringen und meine Geräte wurden so eingestellt, dass beim Spielen keine Störgräusche entstehen. Bei meinen früheren Hörakustikern lautete die Empfehlung: „dann spielen Sie doch ohne Hörgerät….“ Nun kann ich die Erklärungen meiner Klarinettenlehrerin verstehen UND meine selbst gespielte Musik ohne Störung hören.

Machte ich bisher auf meinen Reisen von Süden nach Norden oft den „Umweg“ über Wiesenbach – wo ich immer auch wieder an den Bahnhof Neckargemünd gebracht wurde – nutze ich jetzt den Service am Fernbahnhof in Frankfurt Flughafen, wo sich „zwischen zwei Zügen“ dann ein Besuch bei myWORLDofHEARING gut unterbringen lässt: ein großer Gewinn an Zeit und perfekt für mich!

Ich bin sehr froh – und ich kann eigentlich sagen auch glücklich, dass ich den Artikel in der Süddeutschen Zeitung gelesen habe und so die Möglichkeit bekam, mit Hilfe von myWORLDofHEARING die technischen Möglichkeiten einer moderen Hörgeräteversorgung auszureizen. Ich empfehle es immer gerne weiter.

Edburgh Hölig

Organisationsberaterin im Gesundheitswesen

Schon seit vielen Jahren hatte ich einen Hörverlust und dadurch insbesondere im Berufsalltag Einschräkungen beim guten Sprachverstehen. Immer öfter musste ich nachfragen oder peinliche Situationen erleben, weil ich Dinge nicht oder falsch verstanden hatte. Auch wurde ich immer wieder darauf hingewiesen, dass ich zu laut spreche.

Ich hatte schon bei einigen Akustikern erste Anläufe gemacht, mir Hörgeräte anpassen zu lassen. Dies ist aber aufgrund von nicht optimalen Einstellungen misslungen.

Seit Juni 2012 trage ich zwei Hörgeräte von myWORLDofHEAIRNG und bin begeistert. Ich war positiv erstaunt, was ich auf einmal alles gehört habe. Es kamen plötzlich so viele Geräusche in mein Bewusstsein, an die ich mich erst gewöhnen musste. Nach einer Eingewöhnungsphase möchte ich heute meine Hörgeräte nicht mehr missen.

Wie in vielen großen Unternehmen, sind auch bei uns (SAP) die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einzelne Bürobereiche eines Großraumbüros verteilt. Da ist es auch für Guthörende nicht einfach, dem eigenen Gespräch zu folgen, denn hier wirkt der Umgebungslärm durch andere Kollegen sehr störend. An meinen Notebook, der für die PC-basierte Telefonie mit Lync verwendet wird, hat Herr Spitzmüller von myWORLDofHEARING mir deshalb drahtlos eine kleine Gerätekombination angeschlossen. Mit dieser Zusatztechnik werden meine Telefonate direkt auf meine Hörgeräte übertragen, was das Telefonieren wesentlich erleichtert.

Mit den kleinen unauffälligen Hörgeräten kann ich jetzt wieder erstklassig hören. Das gibt mir mehr Lebensqualität und macht die Kommunikation im Berufs-, aber auch im Privatleben viel einfacher.

Katrin Schatek

Management Support Associate bei SAP AG

Sicher war meine Hörfähigkeit bereits vermindert. Auslöser für größere Schwierigeiten war dann aber ein Knalltrauma an Sylvester durch unsachgemässes Hantieren Anderer mit einem größeren Knallkörper vor einem Skihotel in Österreich. Auch nach dem Abklingen der massiven akuten Probleme war z.B. Telefonieren linksseitig kaum noch möglich. Besprechungen, Verstehen im öffentlichen Raum und Fernsehen waren schwierig. Die „häuslichen“ Mahnungen, mich um mein Hörproblem zu kümmern, nahmen zu. Die Botschaft der Universitätsklinik in meinem Wohnort im Rheinland war nicht ermutigend: „Sie können es ja mit Hörgeräten versuchen, viel helfen dürfte es aber in Ihrem Fall aber sehr wahrscheinlich nicht.“

Bei Herrn Spitzmüller und seinem Unternehmen myWORLDofHEARING in Wiesenbach bin ich danach durch einen größeren Artikel im Wirtschaftsteil der Süddeutschen Zeitung gelandet. Seither trage ich Hörgeräte. Sie wurden in einem längeren, mehrstufigen Prozess individuell angepasst, der nie größere Störgefühle erzeugte und damit das seither ständige Tragen erleichtert hat. Mein Hörvermögen ist damit zwar nicht perfekt, aber sehr verbessert. Häusliche Klagen gibt es nur noch, wenn ich morgens die Hörgeräte einmal vergessen habe.

Kompetenz, individuelle Betreuung und Service von myWORLDofHEARING überzeugen mich bis heute.

Dr. Peter Breitenstein

ehemaliger Vorstand, Geschäftsführer und Aufsichtsrat von Beteiligungen des Bundes

Ich bin von Geburt an hochgradig schwerhörig und seit meiner Kindheit gehören Hörgeräte zu meinem Leben. Zuerst waren es klobige Taschenhörgeräte, später kaum weniger auffällige Varianten „hinter dem Ohr“.

Seit 2009 nutze ich sehr kleine hinter dem Ohr getragene Hörgeräte mit einer hauchdünnen Verbindung zu Power-Lautsprechern im Gehörgang. Das Team von myWORLDofHEARING hat diese sehr ästhetische, unaufällige Lösung für mich mit viel Liebe zum Detail umgesetzt. Die Geräte sind so klein, dass sie selbst beim Skifahren unter dem Stirnband nicht stören. Aber die Lösung punktet nicht nur mit Ästhetik: Ich höre und verstehe damit auch besser als je zuvor.

Mit der Arbeit von myWORLDofHEARING bin ich sehr zufrieden. Ich schätze neben der hohen Fach-Kompetenz und dem leidenschaftlichen Engagement auch den außergewöhnlich guten Service. Heinz Spitzmüller hat sehr großes Einfühlungsvermögen in die Hörbedürfnisse des Kunden, insbesondere in Bezug auf Beratung und Versorgung für das optimale Hören im beruflichen Umfeld – z.B. für die Anforderungen beim Telefonieren, bei Teilnahme an Meetings und Schulungen. Bei myWORLDofHEARING finde ich auch immer offene Ohren für Fragen und Anregungen.

Uli Gerlach

Development SCM Manufacturing bei SAP AG

Schon im Jahr 2004 hatte ich einen Hörsturz und hatte danach bemerkt, dass ich etwas schlechter höre. Aber irgendwie hatte ich dies danach verdrängt. Ich selbst meinte zwar in normalen Gesprächen keine Hörprobleme zu haben, stellte aber das Fernsehen lauter als meine Frau ein. Meine Frau hatte mich auch mehrere Jahre sehr geduldig und „zielorientiert“ auf die Möglichkeit hingewiesen, durch eine Hörhilfe mir und anderen etwas Gutes zu tun. Nach einer Untersuchung beim HNO-Arzt Anfang 2013, der mir die Anschaffung von Hörhilfen ebenso empfohlen hat, fasste ich dann den Entschluss, die Sache anzugehen. Aufgrund von Empfehlungen habe ich mich an myWORLDofHEARING gewendet und am 18.03.2013 erfolgte eine umfassende, sehr freundliche und einfühlsame Beratung durch Herrn Spitzmüller und Frau Brand im myWORLDofHEARING Studio in Wiesenbach. Nach den Osterfeiertagen begann dann der dreimonatige Anpassprozess der Hörgeräte.

Schon der erste Tragetag war Erfolg pur, obwohl die Geräte noch unterhalb der für mich vorgesehenen Zielverstärkung eingestellt waren: Auf einem Spaziergang höre ich das Zwitschern verschiedener Vögel, das Summen der Bienen; zwei Fußgänger begegnen mir – ich unterhalte mich und verstehe jedes Wort; zu Hause schalte ich den Fernseher auf die für die Ohren meiner Frau ausreichende Lautstärke 12 ein – für mich selbst stellte ich bisher meist 18 ein – und verstehe gut.

In den folgenden Wochen wurden die Geräte mit viel Engagement vom myWORLDofHEARING Team weiter auf meine Bedürfnisse und meine speziellen Hörsituationen eingestellt und ein weiteres Gerätepaar zum Vergleich für mich angepasst, für das ich mich dann auch entschieden habe. Ich spiele oft Klavier und habe in mehreren Kirchen Orgeldienst – nicht jede Orgel klang am Anfang mit den Hörgeräten gut. Mit viel Herzblut hat das myWORLDofHEARING Team deshalb für mich die Einstellungen für Musik perfektioniert – sogar bei einem Vorort Termin an der Orgel in der St. Ulrich Kirche in Neckargemünd.

Mit den Hörgeräten und deren leidenschaftlichen Anpassung durch das myWORLDofHEARING Team habe ich mir – und auch Anderen – wirklich etwas Gutes getan. Meine Frau hatte wieder mal recht. Jetzt fühle ich mich wie neu geboren, ich habe wieder Freude am Hören. Eigentlich hätte ich mich schon viel früher an myWORLDofHEARING wenden sollen, statt mich einige Jahre dagegen zu wehren, Hörgeräte zu tragen.

Kirchenrat Pfarrer Heinz Janssen

Lehrbeauftragter

Meine Erfahrung mit meinen Hörgeräten und mit der Betreuung durch myWORLDofHEARING ist sehr positiv. Ich war von 2010 bis 2012 Präsident der internationalen Gesellschaft für Organtransplantation und die Hörgeräte hatte ich mir noch vor der Amtsübernahme zugelegt. Ich mag gar nicht daran denken, wie ich diese zwei Jahre ohne die Hörgeräte erlebt hätte. Insofern ein voller Erfolg. Mein herzlicher Dank an das Team von myWORLDofHEARING.

Prof. Dr. med. Gerhard Opelz

langjähriger Leiter der Abteilung Transplantations-Immunologie der Universität Heidelberg

myWORLDofHEARING e.K.
Thomastraße 14
69257 Wiesenbach
Fon 06223-48772-52

myWORLDofHEARING e.K.
FAC am Terminal 1
Turm B, Ebene 8
60549 Frankfurt Flughafen
Fon 069-2648-9999

info@mywh.de
www.my-world-of-hearing.com